Voice of Customer

Bei Six Sigma steht der Kunde im Vordergrund. Um dessen Anforderungen zu erfüllen, müssen diese in konkrete Vorgaben an Qualität, Kosten und Zeit übersetzt werden.

Unter VoC verstehen wir eine Methode, mit der wir die explizit formulierten wie auch unausgesprochene Wünsche und Anforderungen des Kunden in konkrete Vorgaben an das Produkt oder den Prozess transformieren. Dabei werden folgende Schritte durchlaufen:

  1. Kunden identifizieren
  2. Kundenwünsche/-anforderungen ermitteln
  3. VoC in CTS (Critical to Service) übersetzen
  4. VoC kategorisieren und CTS priorisieren
  5. Spezifikationen für CTS festlegen

Am Ende sind für alle Kundenanforderungen messbare Größen definiert und eindeutige Spezifikationsgrenzen festgelegt.

agile Methoden


Der Begriff „agil“ selbst beschreibt keine Methode, sondern eine bestimmte Denkweise. Dies bedeutet allerdings nicht, dass keine agilen Methoden existieren. Hierbei handelt es sich unter anderem um Methoden wie Scrum, Design-Thinking und Kanban. Diese Methoden werden in dem folgenden Artikel „Anwendung ausgewählter agiler Methoden bei Six Sigma Projekten" beschrieben.

 

Flexibles Projektmanagement ist ein Teil der agilen Methoden. APQC hat zu diesem Bereich eine kurze Umfrage durchgeführt.
 

Six Sigma Deutschland GmbH – Ihr Spezialist für Six Sigma Trainings

DMC Firewall is a Joomla Security extension!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok